EMDR

DESENSIBILISIERUNG UND NEUVERARBEITUNG DURCH AUGENBEWEGUNG

EMDR ist eine von Dr. Francine Shapiro entwickelte Technik, die in der Trauma-Therapie angewendet wird.

Durch eine angeleitete Rechts-Links-Bewegung der Augen wird im Gehirn eine Neuverarbeitung der zuvor abgespaltenen Teile der Erinnerung wie Emotionen, Gedanken, Körperreaktionen ermöglicht.

Unterbrochene Sinneseindrücke können sich so wieder zu ganzheitlicher Erinnerung formen.

Sie können wahrnehmen, dass Ihr Trauma wirklich geschehen, nun aber vorüber ist. Der Körper muss endlich nicht mehr permanent in Alarmbereitschaft sein.

EMDR
Das EMDR-Verfahren wurde ursprünglich entwickelt, um Kriegsveteranen mit posttraumatischen Belastungsstörungen zu behandeln. Es eignet sich aber ebenso für andere Anwendungsgebiete wie z.B.: psychisch bedingte Schlafstörungen, Ängste und Panikstörungen, depressive Verstimmungen, starke Trauer nach Verlusterlebnissen.